top of page
Logo Gust Graas

Das Kloster Sant Domingo zeigt die Ausstellung "Poesia" von Gust Graas

Obwohl er in Luxemburg geboren wurde, hatte Graas eine enge Beziehung zu Pollença.



Das Museu de Pollença eröffnet in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung die Ausstellung Poesia von Gust Graas anlässlich seines hundertsten Geburtstages.

Die Ausstellung wird von Oliver Spiecker und Kit Graas, der Tochter des Künstlers, kuratiert.


Obwohl er in Luxemburg geboren wurde, hatte Graas eine enge Beziehung zu Pollença. Er nahm an zahlreichen Aktivitäten des Museu de Pollença teil, wie zum Beispiel an den Tertulias, und hatte (und hat) ein großes Publikum.


Die Malerei von Gust Graas ist trotz kleiner figurativer Bezüge ein abstraktes Ensemble oder mit pflanzlichen oder architektonischen Elementen, die sich auf kryptische Weise manifestieren.


Darüber hinaus provoziert seine innere Stärke als Künstler und als Mensch eine Verschmelzung zwischen künstlerischem Denken und innerem Geist, die sich in seinem Werk intensiv widerspiegelt. In der Abgeschiedenheit des Ateliers, meist zu ungeraden Stunden, lässt er seine Hand ohne seinen Verstand fließen.

Commentaires


bottom of page